Schuhe mit Wechselfußbett: Alle Passform-Vorteile

Nach oben

Schicke Schuhe mit Wechselfußbett gibt es bei Gabor

Wechselhaft – Gabor Schuhe mit Wechselfußbett passen sich flexibel unseren Füßen an 

Photo: Istock

Ob Stiefeletten, Sneakers oder Pumps – Schuhe mit integriertem Wechselfußbett gibt es in zahlreichen Varianten, Farben und Formen. Ein charakteristisches Merkmal haben sie alle gemein: Die herausnehmbare Innensohle. Welche Vorteile das für unsere Füße hat und mit welchen Modellen wir stilvoll auftreten, klären wir in unserem Gabor Ausstattungs-Guide rund um das Thema Wechselfußbett.

Die fünf wichtigsten Fakten rund um das Thema Wechselfußbett

1. Volle Stilfreiheit – ob Pumps, Sneakers, Stiefeletten oder Stiefel mit Absatz, das Ausstattungsmerkmal Wechselfußbett gibt es bei zahlreichen Schuhtypen. Die Vorzüge im Schuhinnenraum sind gut versteckt und von außen nicht sichtbar – so machen unsere Lieblinge mit Zusatzfunktion jeden Trend mit.

2. Extra hygienisch – die Innensohle lässt sich mühelos entnehmen – die Reinigung und Lüftung der Einlagen geht so im Handumdrehen.   

3. Sanfte Sohlen – die Qualitätsfußbetten von Gabor haben einen angenehmen Stütz-Effekt bei Knick- und Senkfüßen. Darüber hinaus fördern sie die richtige Haltung und wirken durch die korrigierte Abrollbewegung zudem gelenkschonend.

4. Komfortable Schuhe auf Schritt und Tritt – Die zusätzliche Dämpfung im Fersenbereich, sowie die extra weiche Auftrittsfläche, schonen unsere Gelenke bei jedem Schritt und sorgen für ein angenehmes Tragegefühl.

5. Mehr Platz für individuelle Einlagen entnehmen wir das anatomische Fußbett, das den Fuß durch optimal geformte Einbuchtungen und Erhebungen optimal stützt, schenkt uns das zusätzlich Volumen. So bleibt genug Raum für handelsübliche Einlagen, wie etwa für extra wärmende Sohlen an kalten Wintertagen, und sogar für orthopädische Spezialsohlen.

Fokus auf das Fußbett 

Schuhe mit herausnehmbarem Fußbett passen sich unseren Füßen perfekt an und sind wunderbar bequem. Das einfache Herausnehmen und wieder Einlegen der Sohle ist perfekt für die Reinigung und Pflege des Innenraums, so bleibt der ganze Schuh gepflegt – von Innen und Außen. Maximale Flexibilität: Haben wir Füße mit besonderen Bedürfnissen - die im Bereich der Ballen mehr Platz benötigen - greifen wir zu Modellen, die nicht nur über ein Wechselfußbett- , sondern zusätzlich über die moderate Mehrweite G oder die komfortable Mehrweite H verfügen. So bieten die Schuhe ausreichend Platz, um eigene Sohlen einlegen zu können und unsere Füße haben extra viel Raum. Sogar Füße mit kleinen Fehlstellungen kommen hier dank dem anatomischen Fußbett auf ihre Kosten, denn der flexible Innenraum bietet ausreichend Spielraum für orthopädische Einlagen.

Wechselfußbetten sind mit verschiedenen Obermaterialien erhältlich. Diese haben unterschiedliche Vorzüge: Leder ist beispielsweise von Natur aus atmungsaktiv und beständig – wer es in der kalten Jahreszeit aber gerne wärmer mag, nimmt Modelle mit kuscheligen, (echten) Lammfell-Sohlen. Fußbetten aus Mikrofaser sind sehr pflegeleicht und wärmen angenehm. Die durchschnittliche Dicke der Wechselfußbetten beträgt ca. 1-2cm, das variiert abhängig von Schuhtyp und Leistenform. Die inneren Werte zählen: angenehm gelenkschonend wirkt bei allen genannten Varianten die extra Dämpfung aus aufgeschäumten Kunststoffmaterial, das in den Wechselfußbetten verarbeitet wird – das macht sie leicht, formbeständig und pflegeleicht. 

Angesagte Modelle mit Wechselfußbett im Gabor Online-Shop entdecken:

Das könnte Sie auch interessieren