Merkliste Schliessen
Menu

Pressemeldungen

19. Juli 2017

Gabor - Halbjahresbericht 2017

Gabor leicht unter Vorjahr

Die Gabor Shoes AG, Rosenheim, verzeichnete im ersten Halbjahr 2017 einen Umsatz von 208,8 Mio. € (minus 1,7 %).

Mit der Kernmarke Gabor erzielte das Unternehmen 178 Millionen Euro Umsatz, die Lizenzmarke camel active erreichte 18,4 Millionen Euro. Den Rest steuerten die Gabor-Lizenzen bei.

Die verkaufte Menge betrug 5,0 Millionen Paar Schuhe, 4,6 Millionen Paar davon wurden mit der Marke Gabor abgesetzt. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich aufgrund der Verlagerung von Produktionskapazitäten von Zulieferbetrieben in die eigenen Werke auf 3.511.

Mehrere Saisons mit ungünstigem Witterungsverlauf und schwachen Abverkäufen, zurückgehende Frequenzen, hohe Lagerbestände, ein anhaltender Strukturwandel im Handel sowie konjunkturelle, politische oder währungsbedingte Probleme in verschiedenen Exportländern haben nun auch bei Gabor Spuren hinterlassen.

Achim Gabor bewertet das Ergebnis dennoch als „sehr ordentlich, wenn man die Marktgegebenheiten kennt“. Positiv stimmt den Inhaber das aktuelle Geschäft mit den Nachverkäufen. „Wir haben eine noch nie dagewesene Rekordmenge an Schuhen kurzfristig ausgeliefert. Dies ist zwar noch keine Trendwende, aber ein Lichtblick für den Handel und für uns ein Frühindikator für anziehende Geschäfte. Wir wollen die positive Stimmung in die nächste Verkaufsrunde mitnehmen und hoffen, dass auch die Witterung im Herbst einigermaßen mitspielen wird“, so Achim Gabor.

Zurück