Merkliste Schliessen
Menu
Tipps

Gabor Magazin


Schuhaufbewahrung: Schuhe richtig lagern

Ansehnlich ausgestellt wie Kunstwerke – so sieht für die meisten Frauen die optimale Aufbewahrung ihrer Schuhschätze aus. Doch aus Platzmangel ist der gigantische Schuhschrank à la Carrie Bradshaw leider nicht immer möglich. Wie also werden Schuhe richtig gelagert - in Kartons, in Beuteln oder im Schrank? Wir verraten Ihnen clevere Aufbewahrungsideen

Den wenigsten von uns steht ein Ankleidezimmer mit eigenem Bereich für unsere Schuhe zur Verfügung. Dennoch sollten Sie sich Gedanken über die Lagerung Ihrer Schuhe machen, denn für ein langes Leben brauchen Stiefel, Pumps und Co. nicht nur die richtige Reinigung und Pflege, sondern auch eine geeignete Aufbewahrung.

Die klassischste Methode zur Aufbewahrung von Schuhen ist ein Schuhschrank. Aber auch Schuhbeutel, Schuhboxen und Schuhregale kommen zur Lagerung in Frage, sofern Sie ein paar Dinge beachten:

Egal ob Peeptoes, Ballerinas, Ankle Boots oder Sandaletten – Schuhe sollten am besten an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden, denn Wärme und Feuchtigkeit schaden dem Material.

Bei Schuhen mit Ledersohle gilt: Nach dem Tragen sollten Sie Ihre Schuhe zunächst seitlich hinlegen, damit auch die Sohle trocknen und atmen kann, bevor Sie die Schuhe verstauen.

Lederschuhe sollten nicht in verschlossenen Boxen oder Kartons gelagert werden, da das Material Luft braucht, um zu atmen. Um die Atmungsaktivität zu unterstützen, verschließen Sie den Deckel von Schuhboxen nicht komplett, sondern lassen diesen einen Spalt breit geöffnet (sofern der Karton nicht ohnehin Lüftungsöffnungen hat, wie z. B. der Gabor Karton).

Zum Transportieren von Schuhen eignen sich am besten Schuhbeutel aus Baumwolle oder atmungsfähigem Material. Achtung: Verwenden Sie für jedes Paar einen separaten Beutel, damit sich die Schuhe nicht gegenseitig beschädigen.

Wenn Sie Schuhe saisonbedingt für mehrere Monate einlagern wollen, dann sollten Sie diese vorab gründlich reinigen, mit Schuhcreme pflegen und gegebenenfalls reparieren.

Verwenden Sie unbedingt Schuhspanner (am besten aus Holz) – diese erhalten die Form des Schuhs und unterstützen das Trocknen der Innensohle.

Sollten Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben und Ihre Schuhe ohne Karton stapeln müssen, verwenden Sie auch hier Schuhbeutel, die das Material vor Schäden schützen.

Lüften Sie Ihren Schuhschrank regelmäßig, um Feuchtigkeit und Gerüche zu vermeiden. Duftsäckchen oder Seifenstücke sorgen zusätzlich für angenehme Frische.

Wenn Sie Ihre Schuhe in Kartons aufbewahren wollen, schießen Sie ein Foto jedes Modells und kleben es auf die Vorderseiten der Kartons – so haben Sie immer im Blick, welches Paar Schuhe sich wo befindet und ersparen sich langes Suchen.

An der Wand angebrachte Regalböden bieten viel Platz für Ihre Schuhe, egal ob in der Diele, im Flur oder im Schlafzimmer. Bei dieser Schuhaufbewahrungsmethode sollten Sie Ihre Schuhe farblich oder nach Modellen anordnen.